Auslender, Ariel

    Der Bildhauer und Maler Ariel Auslender wurde 1959 in Buenos Aires/Argentinien geboren und bekam schon im Alter von 14 Jahren Unterricht im plastischen Gestalten von dem Bildhauer Aurelio Macchi. 1979 bis 1981 studierte er an der Kunstakademie Buenos Aires, bevor er 1982 nach Carrara/Italien übersiedelte und sein Studium der Bildhauerei bei Prof. Floriano Bodini bis 1987 fortsetzte. In dieser Zeit arbeitete Ariel Auslender bis heute in den klassischen Techniken und Materialien der Bildhauerei wie Stein, Holz, Gips, Glas und Terrakotta. Zeitweise lag ein künstlerischer Schwerpunkt auf der Malerei. Nach einem Stipendium der Stiftung Reissmüller für die Akademie der Bildenden Künste München 1987, wurde er ein Jahr später Meisterschüler von Eduardo Paolozzi.

     

    Ab 1989 war Ariel Auslender künstlerische Assistenz seines früheren Lehrers am Lehrstuhl für Plastisches Gestalten an der TU Darmstadt am Fachbereich Architektur und hat seit 2006 nicht nur eine Professur, sondern auch den Dekanstatus des Fachbereichs Architektur an der TU Darmstadt inne. Ariel Auslender ist Mitglied der Neuen Darmstädter Sezession, des Kuratoriums der Otto Bartning-Stiftung in Darmstadt und der Accademia Nazionale di San Luca in Rom.

     

    Vor allem sein plastisches Werk rezipiert die antike, aber auch religiöse Formensprache, die er in seiner individuellen grotesken Motivik umsetzt. Ariel Auslender hat seine Bildideen in vielen Großaufträgen für den öffentlichen Raum umgesetzt. In unserer Galerie war er mehrfach, auch in Einzelausstellungen, vor allem mit Bronze- und Glasarbeiten vertreten.