Andersen, Friedel

  • M. mit Kimono, Öl/Lwd, 2008, Format:40x32cm

    M. mit Kimono, Öl/Lwd, 2008, Format:40x32cm
  • Besteck, Öl/Lwd, 2010, Format:24x30cm

    Besteck, Öl/Lwd, 2010, Format:24x30cm

Friedel Anderson wurde 1954 in Oberhausen geboren. Nach dem Abitur in Itzehoe studierte er von 1974-77 Kunstgeschichte an der Universität Göttingen und anschließend 1978-84 Malerei an der Kunsthochschule in Kassel bei Prof. Manfred Bluth. Für seine künstlerische Arbeit erhielt er zahlreiche Kunstpreise und Stipendien. Seit 1985 lebt und arbeitet er als freischaffender Maler in Itzehoe/Holstein.

Friedel Anderson malt in großen Themenkomplexen Industrieanlagen (Werften), Landschaften (Provence, Südafrika und Istanbul; eine Arbeit der letzten Jahre galt dem Elbeverlauf von der Quelle bis zur Mündung in fast 100 Bildern), Interieurs und Stillleben.

In zwei umfangreichen Ausstellungen haben wir die Bilder von Friedel Anderson gezeigt, für die Ausstellung 2010 hat sich der Maler mit der Kunstgeschichte auseinandergesetzt und über das Zitat und die Kopie hinaus die vorangegangen Malerkollegen und Kolleginnen  (Delacroix, Arnold Böcklin, Lovis Corinth, Max Beckmann, Rembrandt, Artemisia Gentileschi, Chardin, van Gogh oder Ivan Aivasowsky) auf sehr eigene Weise interpretiert.